E-Mobilität AIT will bis 2023 neues E-Fahrzeug entwickeln

Österreich Add-on17.07.2020 12:19
Merklistedrucken
So könnte die Zukunft der Zweirad-E-Mobilität in der Stadt aussehen, meint das AIT. (Quelle: Kiska GmbH)
So könnte die Zukunft der Zweirad-E-Mobilität in der Stadt aussehen, meint das AIT. (Quelle: Kiska GmbH)

Wien (energate) - Das Austrian Institute of Technology (AIT) will im Rahmen eines neuen Forschungsprojekts Elektrozweiräder entwickeln. An dem Projekt Emotion seien insgesamt elf Partner aus Industrie und Wissenschaft, unter anderem der Motorradhersteller KTM und die TU Graz, beteiligt, so das AIT per Mitteilung. Elektrisch angetriebene Zweiräder könnten wesentlich zu einer emissionsfreien Mobilität auf städtischen Straßen beitragen, insbesondere im Pendelverkehr, so das AIT. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen