Backbone Initiative Fernleitungsnetzbetreiber wollen europäisches Wasserstoffnetz

Gas & Wärme17.07.2020 15:39vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Bis 2040 soll das europäische Wasserstoffnetz auf 23.000 Kilometer wachsen - unklar ist, wie viel dafür in Verdichterkapazitäten investiert werden muss. (Quelle: ONTRAS Gastransport GmbH)
Bis 2040 soll das europäische Wasserstoffnetz auf 23.000 Kilometer wachsen - unklar ist, wie viel dafür in Verdichterkapazitäten investiert werden muss. (Quelle: ONTRAS Gastransport GmbH)

Berlin (energate) - Elf Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) aus neun EU-Mitgliedsstaaten haben eine Studie mit einer Blaupause für die Entwicklung eines europäischen Ferntransportnetzes für Wasserstoff präsentiert. Bis 2030 sollen 6.000 Kilometer Hochdruckleitungen die ersten "Wasserstoff-Valleys" verbinden. Bis 2040 soll das Netz auf 23.000 Kilometer wachsen. In der ersten Phase kann man von einem Netz im Grunde nur in einer Region sprechen, die aus den Beneluxstaaten sowie dem deutschen Grenzgebiet zu den Niederlanden besteht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen