Interview mit Michael Riechel und Prof. Gerald Linke, DVGW "Unstrittig, dass Wasserstoff im Wärmemarkt eine riesige Chance ist."

Gas & Wärme Add-on20.07.2020 10:25
Merklistedrucken
Man sollte Wasserstoff allen Sektoren zur Verfügung stellen und nicht ein Anwendungsgebiet ausschließen, so Michael Riechel (l) und Gerald Linke (r) vom DVGW. (Foto: DVGW)
Man sollte Wasserstoff allen Sektoren zur Verfügung stellen und nicht ein Anwendungsgebiet ausschließen, so Michael Riechel (l) und Gerald Linke (r) vom DVGW. (Foto: DVGW)

Berlin (energate) - Der Blick auf den Energieträger Gas hat sich durch den aktuellen Wasserstoff-Hype stark gewandelt. Wie dies auch die Arbeit des DVGW verändert, erzählen Michael Riechel, Vorstandsvorsitzender der Thüga und Präsident des DVGW, sowie Prof. Gerald Linke, DVGW-Vorstandsvorsitzender, im Interview mit energate. Der Verein unterstreicht das Potenzial für Wasserstoff im Wärmemarkt, hält allerdings wenig von der Farbendiskussion. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht