Musterfeststellungsklage BEV muss Neukundenboni erstatten

Unternehmen22.07.2020 08:00vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Das OLG München hat im Verfahren gegen den insolventen Versorger BEV die Verbraucherrechte gestärkt. (Foto: Livestockimages/Fotolia)
Das OLG München hat im Verfahren gegen den insolventen Versorger BEV die Verbraucherrechte gestärkt. (Foto: Livestockimages/Fotolia)

München (energate) - Die ehemaligen Kunden des insolventen Energieversorgers BEV haben Anspruch auf Rückerstattung von Neukundenboni. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) München in einer vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) angestrebten Musterfeststellungsklage entschieden. Der Insolvenzverwalter der Bayerischen Energieversorgungsgesellschaft (BEV) dürfe den Kunden den versprochenen Bonus nicht mit der Begründung vorenthalten, dass sie eine Mindestbelieferungsdauer nicht eingehalten hätten, teilten die Verbraucherschützer mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht