Wasserstoff IWO startet Power-to-Liquid-Projekt

Österreich Add-on23.07.2020 14:44
Merklistedrucken
IWO-Vorstandvorsitzender Jürgen Roth bei der Vorstellung des Projekts. (Quelle: APA Fotoservice/Tanzer)
IWO-Vorstandvorsitzender Jürgen Roth bei der Vorstellung des Projekts. (Quelle: APA Fotoservice/Tanzer)

Wien/Graz (energate) - Das Institut für Wärme und Öltechnik (IWO) und der Entwickler von Antriebssystemen AVL List planen die Errichtung einer Power-to-Liquid-Pilotanlage. Das Ziel: Wasserstoff in Verbindung mit Kohlendioxid in klimafreundliche, synthetische Brenn- und Kraftstoffe umzuwandeln. Dies soll ermöglichen, einen leistbaren, CO2-neutralen, flüssigen und genormten Brenn- und Kraftstoff 100 Prozent „Made in Austria“ zu verwirklichen, sagt Jürgen Roth, Vorstandsvorsitzender der Interessensvertretung der Mineralölwirtschaft am Raumwärmemarkt IWO. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen