Geothermische Aufsuchungserlaubnis Deutsche Erdwärme zieht gegen EnBW und MVV den Kürzeren

Gas & Wärme07.08.2020 13:07vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
EnBW und MVV wollen dem Geothermiestandort Brühl gemeinsam zu einer zweiten Chance verhelfen. (Quelle: GeoEnergy)
EnBW und MVV wollen dem Geothermiestandort Brühl gemeinsam zu einer zweiten Chance verhelfen. (Quelle: GeoEnergy)

Freiburg (energate) - Die Deutsche Erdwärme muss ihre Pläne für Geothermiebohrungen im Raum Heidelberg-Mannheim begraben. Das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) im Regierungspräsidium Freiburg hat den Antrag des Unternehmens auf bergbauliche Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme im Feld "Kurpfalz" nun abgelehnt. Damit gibt sie gleichzeitig dem gemeinsamen Antrag von EnBW und MVV den Vorzug, wie aus einer Mitteilung der Behörde hervorgeht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen