3 Fragen an Susanna Zapreva, Enercity "Smart City muss nicht nur smart, sondern auch green sein"

Neue Märkte Add-on31.08.2020 10:59
Merklistedrucken
Erst 0,6 Prozent aller internetfähigen Devices sind laut Enercity-Chefin Zapreva mit dem Internet verbunden. (Foto: enercity)
Erst 0,6 Prozent aller internetfähigen Devices sind laut Enercity-Chefin Zapreva mit dem Internet verbunden. (Foto: enercity)

Hannover (energate) - Enercity ist kürzlich bei dem auf IoT-Lösungen spezialisierten Unternehmen Digimondo eingestiegen. Damit will der Versorger seine Aktivitäten im Bereich Internet der Dinge (IoT) und Smart City voranbringen. energate befragte dazu die Vorstandsvorsitzende, Susanna Zapreva. energate: Frau Zapreva, Enercity hat mehr als ein Viertel der Anteile an Digimondo übernommen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht