Windenergie Bundesregierung lehnt Änderungen an Offshore-Ausschreibungen ab

Politik02.09.2020 16:17vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Bundesregierung will trotz Kritik der Bundesländer an der zweiten Gebotskomponente festhalten. (Quelle: Trianel)
Die Bundesregierung will trotz Kritik der Bundesländer an der zweiten Gebotskomponente festhalten. (Quelle: Trianel)

Berlin (energate) - Trotz Kritik des Bundesrates und Teilen der Offshore-Branche hält die Bundesregierung an der Einführung einer 2. Gebotskomponente bei den Offshore-Ausschreibungen fest. Das Kabinett verabschiedete am 2. September eine entsprechende Antwort auf eine Stellungnahme des Bundesrates. Sie liegt der Redaktion vor. Die Länderkammer hatte unter anderem gefordert, auf die 2. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen