Regelenergiemarkt Bundesnetzagentur ermittelt wegen Marktmanipulation

Strom07.09.2020 17:33vonStefanie Dierks und Artjom Maksimenko
Merklistedrucken
Danske Commodities ist nach eigenen Angaben nicht betroffen bei den neuen Verfahren zur Marktmanipulation. (Quelle: Danske Commodities)
Danske Commodities ist nach eigenen Angaben nicht betroffen bei den neuen Verfahren zur Marktmanipulation. (Quelle: Danske Commodities)

Bonn (energate) - Die überhöhten Preise im Regelenergiemarkt im Juni 2019 lassen der Bundesnetzagentur keine Ruhe. Nachdem sie schon im Frühjahr dieses Jahres bei fünf Unternehmen Verstöße gegen die Bilanzkreistreue festgestellt hatte (energate berichtete), ermittelt sie nun wegen möglicher Marktmanipulationen. Gegen drei Händler seien Bußgeldverfahren eingeleitet worden, teilte die Behörde mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen