Energievertrieb Zwei Datenbanken gegen Bonushopper geplant

Unternehmen08.09.2020 09:09vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Häufigwechsler verlassen den Energieversorger, kurz nachdem sie den Bonus kassiert haben. (Foto: Stockfotos-MG/Fotolia)
Häufigwechsler verlassen den Energieversorger, kurz nachdem sie den Bonus kassiert haben. (Foto: Stockfotos-MG/Fotolia)

Berlin (energate) - Die beiden Wirtschaftsauskunfteien Schufa und CRIF Bürgel arbeiten an zwei bundesweiten Datenbanken gegen Häufigwechsler. Nach gemeinsamen Recherchen von "NDR" und der "Süddeutschen Zeitung" hat die Schufa bereits Werbung für ihren "E-Pool" gemacht, der Energieversorgern wertvolle Informationen zu bestehenden Energiekonten und bisherigen Laufzeiten bieten soll. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht