Konzernumbau Schmitz: "Erneuerbare sind vielerorts konkurrenzlos günstig"

Unternehmen09.09.2020 16:01vonChristian Seelos
Merklistedrucken
RWE baut an einer grünen Zukunft. (Quelle: RWE)
RWE baut an einer grünen Zukunft. (Quelle: RWE)

Essen (energate) - Der RWE-Konzern sieht sich auf dem Weg in eine vollständig grüne Zukunft. Bis zum Jahr 2030 will RWE seine CO2-Emissionen gegenüber 2012 um 75 Prozent reduzieren. Bis 2040 soll der Konzern klimaneutral sein, sagte Vorstandschef Rolf Martin Schmitz bei einer Veranstaltung zum 100-jährigen Bestehen des Großanlagenbetreiberverbandes VGB Power Tech. Der RWE-Chef sieht sein Unternehmen dabei nicht als Getriebener, vielmehr sei die Umstellung auf erneuerbare Energien eine wirtschaftliche Notwendigkeit: "Die erneuerbaren Energien werden immer effizienter und kostengünstiger und sind in vielen Teilen der Welt bereits konkurrenzlos günstig", sagte er. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen