Digitale Infrastruktur Schulze will klimafreundliches Streamen

Politik10.09.2020 13:31vonNabila Lalee
Merklistedrucken
W-lan statt mobiles Streaming spart CO2 ein, so die Studie. (Foto: E.ON Energie Deutschland GmbH)
W-lan statt mobiles Streaming spart CO2 ein, so die Studie. (Foto: E.ON Energie Deutschland GmbH)

Berlin (energate) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) plädiert für eine schnelle Umrüstung auf den neuen Mobilfunkstandard 5G und den Ausbau des Glasfasernetzes. Das soll den Energieverbrauch in Rechenzentren schmälern und damit für eine erhebliche Einsparung von CO2 bei der digitalen Infrastruktur sorgen. "Die Digitalisierung birgt immense Chancen für den Umweltschutz", so die Ministerin vor Journalisten in Berlin. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht