Atomenergie AKW Mochovce: Global 2000 kritisiert mangelnde Transparenz

Österreich Add-on11.09.2020 12:07vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Das slowakische AKW Mochovce liegt zirka 100 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. (Foto: Slovenske elektrarne)
Das slowakische AKW Mochovce liegt zirka 100 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. (Foto: Slovenske elektrarne)

Wien (energate) - Laut Global 2000 verweigert die Betreibergesellschaft des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce die Herausgabe eines Prüfberichts der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zum Kernkraftwerk. Dies lasse den Verdacht aufkommen, dass die Ergebnisse weitere Sicherheitsprobleme aufzeigen könnten, so Reinhard Uhrig, Atom-Sprecher der Nichtregierungsorganisation. Bereits Anfang Juli hatte Global 2000 einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz auf Herausgabe des Berichts gestellt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht