Förderrahmen EAG: Gasbranche bemängelt einseitige Regelungen

Österreich Add-on17.09.2020 18:08
Merklistedrucken
Die Gaswirtschaft fühlt sich durch das EAG benachteiligt. (Foto: Baumgarten)
Die Gaswirtschaft fühlt sich durch das EAG benachteiligt. (Foto: Baumgarten)

Wien (energate) - Unterschiedliche Reaktionen auf das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz kommen von Fachverbänden der Energiebranche und Vertretern der Wirtschaft. Deutliche Kritik äußert die heimische Gaswirtschaft. Das EAG schaffe Planungssicherheit für den dringend nötigen Ausbau der Erneuerbaren und der Netze, so der Übertragungsnetzbetreiber APG. "Das EAG ist ein klares Bekenntnis zu mehr grünem Strom", so Vorstand Gerhard Christiner. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen