Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Whitepaper Siemens, Nowega und Gascade votieren für Wasserstoff

Gas & Wärme Add-on18.09.2020 14:07vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Menge und Leistung der Verdichter müssten steigen, sagen Gascade und Nowega. (Foto: Gascade)
Menge und Leistung der Verdichter müssten steigen, sagen Gascade und Nowega. (Foto: Gascade)

Berlin (energate) - In einem gemeinsamen Whitepaper liefern der Technologiekonzern Siemens Energy und die Fernleitungsnetzbetreiber Gascade und Nowega Argumente für die Umstellung auf Wasserstoff. Die bestehenden Leitungsnetze ließen sich mit einem Investitionsaufwand von schätzungsweise 10 bis 15 Prozent eines Neubaus schrittweise auf Wasserstoffbetrieb umstellen. Die Autoren, die beiden Geschäftsführer von Gascade und Nowega, Christoph von dem Bussche und Frank Heunemann sowie drei Vizepräsidenten der Siemens Energy, widersprechen gleich zu Anfang der Auffassung, dass die Kapazität der Pipelines wegen der neunmal geringeren Wasserstoffdichte stark sinken würde. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen