energate-Webtalk Zweite Gebotskomponente scheidet weiter die Geister

Strom23.09.2020 14:24vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Die Offshore-Branche diskutiert über Sinn und Unsinn der zweiten Gebotskomponente. (Quelle: Ørsted A/S)
Die Offshore-Branche diskutiert über Sinn und Unsinn der zweiten Gebotskomponente. (Quelle: Ørsted A/S)

Essen (energate) - Das geplante neue Ausschreibungsdesign für die Offshore-Windkraft sorgt weiterhin für lebhafte Diskussionen in der Branche. Das wurde beim jüngsten energate-Webtalk zu dem Thema deutlich. Projektierer argumentieren, dass insbesondere die geplante Einführung der sogenannten zweiten Gebotskomponente im Ausschreibeverfahren für die Offshore-Windkraft die Projektrisiken erhöhe und die Finanzierungskosten steigen lasse. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen