Gebotstermin 1. September Erste Innovationsausschreibung deutlich überzeichnet

Strom30.09.2020 13:27vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Zuschläge für Solaranlagen sind heiß begehrt. (Foto: Wemag)
Zuschläge für Solaranlagen sind heiß begehrt. (Foto: Wemag)

Bonn (energate) - Während der Ausbau der Solarenergie gut voran kommt, ist das Tempo bei der Windenergie weiter deutlich gebremst. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Gebotsverfahren für Erneuerbare der Bundesnetzagentur. Neben einer Windenergie- und einer Solarausschreibung gab es erstmals auch eine sogenannte Innovationsausschreibung. Bei der Innovations- sowie der Solarausschreibung heimste Bayern fast die Hälfte der Zuschläge ein, während es für die Windausschreibung kein einziges Gebot aus dem südlichsten Bundesland gab. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht