CO2-Reduktionspotenzial CO2-Ziele als Türöffner für Versorger

Unternehmen12.10.2020 13:50vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Emissionsintensive Industrien können mit Hilfe der EVUs hohe CO2-Einsparungen erreichen, so eine Analyse von Oliver Wyman. (Foto: Salzgitter AG)
Emissionsintensive Industrien können mit Hilfe der EVUs hohe CO2-Einsparungen erreichen, so eine Analyse von Oliver Wyman. (Foto: Salzgitter AG)

München (energate) - Energieversorger können mit bestehenden Technologien und innovativen Infrastrukturlösungen einen wesentlichen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen in der Industrie leisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Strategieberatung Oliver Wyman mit dem Titel "Carbon Neutral - Opportunities for Utilities in a Decarbonized Environment". In der Analyse haben die Berater in sieben europäischen Ländern emissionsintensive Industrien mit dem größten CO2-Ausstoß untersucht, darunter Eisen- und Stahl- und Chemieindustrie sowie den Maschinenbau. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht