Emissionsstandards Methanstrategie: EU will zunächst Datenlage verbessern

Politik14.10.2020 16:26vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Die EU setzt als größter Importeur fossiler Brennstoffe auf internationale Zusammenarbeit. (Quelle: zoneteen/stock.adobe.com)
Die EU setzt als größter Importeur fossiler Brennstoffe auf internationale Zusammenarbeit. (Quelle: zoneteen/stock.adobe.com)

Brüssel (energate) - Die EU-Kommission hat ihre neue Strategie zur Reduzierung von Methanemissionen offiziell vorgestellt. Diese sollen bis 2030 EU-weit um 35 bis 37 Prozent sinken. Die Strategie betrifft die Sektoren Landwirtschaft, Abfallwirtschaft und Energie (Erdöl, Erdgas, Kohle). Wie dem 21-seitigen Strategiepapier zu entnehmen ist, über das energate vorab berichtete, ist die EU selbst nur für fünf Prozent der globalen Methanemissionen verantwortlich, sei aber weltweit der größte Importeur von fossilen Brennstoffen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen