Studie Energiepartnerschaften werden zu Deutschlands "Soft Power"

Politik19.10.2020 16:25vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Solaranlagen wie hier in Ouarzazate machen Marokko zum attraktiven Energiepartner für Deutschland. (Quelle: KfW-Bildarchiv / Jens Steingässer)
Solaranlagen wie hier in Ouarzazate machen Marokko zum attraktiven Energiepartner für Deutschland. (Quelle: KfW-Bildarchiv / Jens Steingässer)

Potsdam (energate) - Deutschlands Energieaußenpolitik hat sich gewandelt: Neben traditionellen Ansätzen zur Sicherung von fossilen Energieressourcen, spielen die Verbreitung klimafreundlicher Technologien und Lösungen eine zunehmende Rolle. Die Bundesrepublik verfolge hier eine "Soft-Power-Strategie", analysiert das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in einer Studie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen