Laufzeitbeschränkung Gesetz zu Verbraucherverträgen weiter in der Warteschleife

Politik20.10.2020 15:19vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Bundesregierung will die Laufzeit von Verbraucherverträgen begrenzen. (Foto: EVN/Schmolke)
Die Bundesregierung will die Laufzeit von Verbraucherverträgen begrenzen. (Foto: EVN/Schmolke)

Berlin (energate) - Der im Sommer 2019 vom Bundesjustizministerium vorgelegte Gesetzentwurf für faire Verbraucherverträge befindet sich weiterhin in der Ressortabstimmung. Das bestätigte ein Ministeriumssprecher gegenüber energate. Mit dem Gesetz will Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) Verbraucher besser vor zu langen Vertragslaufzeiten schützen. Erstverträge sollen demnach nur für maximal zwölf Monate geschlossen werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht