Stromnetz OVE fordert Nachbesserungen bei Energiegemeinschaften

Österreich Add-on21.10.2020 13:53vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Auch die regionale Wertschöpfung müsse das EAG berücksichtigen, meint OVE-Präsident Kapsch. (Foto: OVE, Effenberger)
Auch die regionale Wertschöpfung müsse das EAG berücksichtigen, meint OVE-Präsident Kapsch. (Foto: OVE, Effenberger)

Wien (energate) - Der österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) fordert Nachbesserungen bei Energiegemeinschaften im Rahmen des in Begutachtung befindlichen Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes (EAG). Das EAG schaffe zwar die rechtliche Basis für Energiegemeinschaften als neue Organisationsform, jedoch brauche es auch Investitionen in die notwendige Infrastruktur und ein faires Finanzierungsmodell im Bereich der Netztarife und auch der Netzzutrittsentgelte, heißt es in einer Aussendung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht