Anschlussleitung Neuer Ärger um LNG-Terminal Brunsbüttel

Gas & Wärme22.10.2020 16:13vonMichaela Tix
Merklistedrucken
In Brunsbüttel laufen Planungen für ein neues LNG-Terminal. (Quelle: Brunsbüttel Ports GmbH)
In Brunsbüttel laufen Planungen für ein neues LNG-Terminal. (Quelle: Brunsbüttel Ports GmbH)

Brunsbüttel (energate)  - Die Deutsche Umwelthilfe wirft dem Land Schleswig-Holstein rücksichtsloses Verhalten bei den Planungen für das neue LNG-Terminal in Brunsbüttel vor. Für den Bau der Anschlussleitung zwischen Brunsbüttel und Hettlingen nutze das zuständige Amt für Planfeststellung Energie (AfPE) sogenannte Duldungsanordnungen, die auf dem "längst überholten Eröffnungsdatum des LNG-Terminals in 2022" fußten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen