Hochtemperatur-Stromleitung Förderbescheid für Münchner Supraleiter

Neue Märkte22.10.2020 16:52vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Die Stadtwerke München wollen ein 12 Kilometer langes Supraleiterkabel in ihr Stromnetz integrieren. (Foto: Theva Dünnschichttechnik GmbH)
Die Stadtwerke München wollen ein 12 Kilometer langes Supraleiterkabel in ihr Stromnetz integrieren. (Foto: Theva Dünnschichttechnik GmbH)

München (energate) - Die Stadtwerke München können gemeinsam mit Partnern mit der Installation des Hochtemperatur-Supraleiters (HTS) beginnen. Kürzlich hat das Unternehmen die entsprechende Förderanträge bewilligt bekommen. Das zwölf Kilometer lange Kabel solle künftig das Hauptumspannwerk Menzing mit dem Energiestandort Süd in Sendling verbinden, teilten die Stadtwerke München (SWM) mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht