Erneuerbaren-Ausbau Bundesrat verlangt umfangreiche EEG-Änderungen

Politik28.10.2020 16:20vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Das Plenum des Bundesrats beschäftigt sich erstmals am 6. November mit der EEG-Novelle. (Quelle: Bundesrat)
Das Plenum des Bundesrats beschäftigt sich erstmals am 6. November mit der EEG-Novelle. (Quelle: Bundesrat)

Berlin (energate) - Kurz vor der ersten Lesung der EEG-Novelle im Bundestag am 30. Oktober kommen aus den Ländern zahlreiche Änderungswünsche am Gesetzentwurf der Bundesregierung. Unter anderem soll die geplante Smart-Meter-Pflicht für kleine Erzeugungsanlagen wegfallen sowie die finanzielle Beteiligung von Kommunen an Windparks zur Pflicht werden. Das geht aus den Empfehlungen der Bundesratsausschüsse für Wirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz hervor, die energate vorliegen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen