Grüner Wasserstoff BP und Ørsted schmieden H2-Allianz in Deutschland

Gas & Wärme10.11.2020 09:11vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Am BP-Standort in Lingen soll in Zukunft im großen Stil grüner Wasserstoff aus Windstrom produziert und eingesetzt werden. (Foto: BP)
Am BP-Standort in Lingen soll in Zukunft im großen Stil grüner Wasserstoff aus Windstrom produziert und eingesetzt werden. (Foto: BP)

Lingen (energate) - Der britische Mineralölkonzern BP will in Deutschland künftig im großen Stil grünen Wasserstoff herstellen. Erster Schritt dazu soll der Bau eines Elektrolyseurs mit 50 MW am Raffineriestandort Lingen in Niedersachsen sein, der 2024 in Betrieb gehen wird. Partner und Ökostromlieferant bei dem Großvorhaben ist der dänische Staatskonzern Ørsted. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht