Perspektive Fernwärme "Wärmewende braucht grüne Bazooka"

Gas & Wärme26.11.2020 13:11vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Auch die Wärmeversorgung muss grüner werden, die Branche tut sich damit allerdings noch schwer. (Quelle: Stadtwerke München)
Auch die Wärmeversorgung muss grüner werden, die Branche tut sich damit allerdings noch schwer. (Quelle: Stadtwerke München)

Frankfurt am Main (energate) - Der Kohleausstieg wird für die Wärmeversorgung eine Mammutaufgabe. "Mit dem Stilllegen der deutschen Kohlekraftwerke gehen rund 15.000 MW thermische Erzeugung vom Netz", sagte Werner Lutsch, Geschäftsführer des Energieeffizienzverbands AGFW, bei einer Online-Veranstaltung des Verbands. Ersetzen sollen die Kohle künftig vor allem erneuerbare Wärmequellen, aber auch industrielle Abwärme und thermische Müllverwertung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen