Interview mit Christoph Rinke, Bürgerenergie Berlin "Die verfahrene Situation im Konzessionsverfahren kann sich schnell auflösen"

Politik27.11.2020 09:00
Merklistedrucken
Christoph Rinke, Vorstand Bürgerenergie Berlin, kämpft für Stromnetze in Bürgerhand. (Foto: Thomas Bruns)
Christoph Rinke, Vorstand Bürgerenergie Berlin, kämpft für Stromnetze in Bürgerhand. (Foto: Thomas Bruns)

Berlin (energate) - Der Energiekonzern Vattenfall will das Stromnetz der Hauptstadt zurück an das Land Berlin verkaufen (energate berichtete). Ein jahrelanger Rechtsstreit um die Rekommunalisierung kommt somit zum Ende. Und auch eine direkte Beteiligung von Bürgern am Stromnetz könnte nun möglich werden. Mit energate sprach Christoph Rinke, Vorstand der Bürgerenergie Berlin, über die Pläne der Genossenschaft. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen