Erdwärme Corona verzögert Geothermiebohrung in Schwerin

Gas & Wärme03.12.2020 15:03vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
An dem geplanten Geothermiestandort hätte eigentlich schon der Bohrturm stehen sollen. (Quelle: Stadtwerke Schwerin)
An dem geplanten Geothermiestandort hätte eigentlich schon der Bohrturm stehen sollen. (Quelle: Stadtwerke Schwerin)

Schwerin (energate) - Die Stadtwerke Schwerin mussten eine geplante Geothermiebohrung coronabedingt verschieben. Eigentlich hätte sich schon seit dem 27. November der Bohrer für die Injektionsbohrung drehen sollen, teilte das Unternehmen mit. Nun soll die Bohrung "in den kommenden Tagen starten". Grund ist, dass die Verladung und der Transport des Bohrturms, der bis vor wenigen Tagen noch in den Niederlanden im Einsatz war, um einige Tage verschoben werden musste. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen