Fusionsprozess Sachsen Energie nimmt weitere Hürde

Unternehmen11.12.2020 12:41vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Der gordische Knoten scheint endlich geplatzt. (Foto: Gunnar Assmy)
Der gordische Knoten scheint endlich geplatzt. (Foto: Gunnar Assmy)

Dresden (energate) - Die beiden sächsischen Energieversorger Drewag und Enso haben einen weiteren Schritt in Richtung Fusion unternommen. Die Aufsichtsräte der Technischen Werke Dresden sowie des Energieverbunds Dresden GmbH (EVD) haben sich einstimmig für den Zusammenschluss ausgesprochen. Das bestätigte eine Sprecherin der Drewag auf Anfrage von energate. Damit müssen der Fusion nur noch der Aufsichtsrat (17. Dezember) und die Hauptversammlung (18. Dezember) der Enso zustimmen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen