M&A Neuer Eigner soll EVBox an die Wall Street bringen

Neue Märkte11.12.2020 16:00vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Mit dem Geld will der Ladeinfrastrukturanbieter unter anderem sein Technologieportfolio vergrößern. (Quelle: EVBox)
Mit dem Geld will der Ladeinfrastrukturanbieter unter anderem sein Technologieportfolio vergrößern. (Quelle: EVBox)

Amsterdam (energate) - Der Ladeinfrastrukturanbieter EVBox strebt an die New Yorker Börse. Ziel sei es, gegen Ende des ersten Quartals 2021 an der New York Stock Exchange gelistet zu sein, gab das Unternehmen bekannt. Ermöglichen soll das ein neuer Eigner, der US-amerikanische Investor TPG. Dieser habe in den vergangenen zehn Jahren schon mehr als 50 Unternehmen an die Börse gebracht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen