Studie EU-Länder sollten Ökostromförderung koordinieren

Politik16.12.2020 13:18vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Logisch: Die Karawane der Investoren zieht dorthin, wo die Förderbedingungen am attraktivsten sind. (Quelle: Pixabay)
Logisch: Die Karawane der Investoren zieht dorthin, wo die Förderbedingungen am attraktivsten sind. (Quelle: Pixabay)

Potsdam (energate) - Die EU-Staaten sollten ihre Reformen bei der Erneuerbarenförderung miteinander abstimmen. Das empfiehlt das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam in einer aktuellen Studie. Sonst würden Investoren ihre Aktivitäten in Technologien oder Länder mit den besten Förderbedingungen verlagern. Dadurch würden wiederum die Gesamtkosten des Erneuerbarenausbaus steigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen