RED-II-Entwurf Umweltorganisationen warnen vor Biosprit und E-Fuels

Politik16.12.2020 16:22vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Biokraftstoffe sind aus Sicht von Umweltorganisationen keine Lösung für den Verkehr. (Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe)
Biokraftstoffe sind aus Sicht von Umweltorganisationen keine Lösung für den Verkehr. (Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe)

Berlin (energate) - Die Bundesregierung berät aktuell über die nationale Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU (RED II) im Verkehr. Nach den Industrieverbänden melden sich nun auch Umweltorganisationen mit einem offenen Brief zu Wort. Im Gegensatz zur Industrielobby warnen sie davor, Biosprit und E-Fuels mehr Raum zu geben. Eine starke Erhöhung der Treibhausgasminderungsquote (THG) riskiere, dass auch umweltschädliche biogene Kraftstoffe und ineffiziente synthetische Kraftstoffe verstärkt in den Markt kämen oder dort gehalten würden, schreiben die Umweltverbände. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen