Einigung Anteil von Erneuerbaren im Verkehr soll massiv steigen

Politik18.12.2020 14:59vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die CO2-Emissionen im Verkehr sollen durch den Einsatz von grünen Kraftstoffen sinken. (Quelle: Pixabay)
Die CO2-Emissionen im Verkehr sollen durch den Einsatz von grünen Kraftstoffen sinken. (Quelle: Pixabay)

Berlin (energate) - Der Anteil von erneuerbaren Energien im Verkehr soll bis 2030 auf 28 Prozent steigen. So sieht es eine Einigung der Bundesministerien vor. Bei den Vorgaben geht es um die Umsetzung der EU-Erneuerbarenrichtlinie (RED II). Diese schreibt für den Verkehr einen Erneuerbarenanteil von 14 Prozent bis 2030 vor. Deutschland geht nun deutlich darüber hinaus. Der Referentenentwurf zur Umsetzung, den das Bundesumweltministerium im September vorgelegt hatte, war deutlich weniger ambitioniert (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen