EU-Ratsvorsitz Portugal gibt neuem EU-Klimagesetz oberste Priorität

Politik06.01.2021 15:38vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Portugal will bis zur Jahresmitte das neue EU-Klimagesetz beschließen. (Quelle: EU)
Portugal will bis zur Jahresmitte das neue EU-Klimagesetz beschließen. (Quelle: EU)

Brüssel (energate) - Portugal hat am 1. Januar den EU-Ratsvorsitz übernommen. In der Energiepolitik will sich das Land vor allem auf das neue Klimaziel der EU konzentrieren. "Das EU-Klimagesetz hat oberste Priorität für uns", erklärte der ständige EU-Botschafter Portugals, Nuno Brito, bei einer ersten Pressekonferenz in Brüssel. Ziel sei es, die Verhandlungen mit dem EU-Parlament unverzüglich aufzunehmen, so Brito auf Nachfrage von energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen