Frequenzschwankung Störung im europäischen Stromnetz

Strom11.01.2021 08:46vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Frequenzschwankungen führten am 8. Januar zu einem zeitweisen Split im EU-Stromnetz. (Foto: EVN/C.Wurnig)
Frequenzschwankungen führten am 8. Januar zu einem zeitweisen Split im EU-Stromnetz. (Foto: EVN/C.Wurnig)

Brüssel (energate) - Aufgrund von Störungen in Mittelosteuropa kam es am 8. Januar zu einem Absinken der Frequenz im europäischen Stromnetz unter die Marke von 49,75 Hertz. Zeitweise waren Regionen in Südosteuropa vom Verbundnetz getrennt, teilte der Verband der EU-Übertragungsnetzbetreiber, Entso-E, mit. Der Split der Netzregionen dauerte circa 60 Minuten. Laut Entso-E betrug der vorübergehende Frequenzabfall, der sich gegen 14 Uhr ereignete, 250 Millihertz. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen