Klimapolitik Arbeiterkammer fordert sozial gerechte Energiewende

Österreich Add-on13.01.2021 13:18vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Für einkommensschwächere Haushalte sei der Umstieg auf klimafreundliche Heizungssysteme nicht finanzierbar, sagt die AK. (Foto: Zukunft GAS)
Für einkommensschwächere Haushalte sei der Umstieg auf klimafreundliche Heizungssysteme nicht finanzierbar, sagt die AK. (Foto: Zukunft GAS)

Wien (energate) - Die Arbeiterkammer (AK) fordert angesichts der Behandlung des Klimavolksbegehrens im Parlament sozial gerechte Lösungen in der Klimapolitik. Die CO2-Neutralität zu erreichen sei eine große Herausforderung und bedeute den völligen Umbau des Energie- und Wirtschaftssystems. Dieser Wandel könne regional unterschiedlich stark zu Problemen in manchen Branchen und Berufen führen, biete aber andererseits auch enorme Potentiale im Bereich der Wertschöpfung und Beschäftigung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht