energate-Marktbericht Strom vom 8.1. bis 14.1.2021 Commodities stärken Terminhandel

Strom Add-on14.01.2021 16:41vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Im Kurzfristhandel schwankten die Day-Ahead-Kontrakte deutlich. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)
Im Kurzfristhandel schwankten die Day-Ahead-Kontrakte deutlich. (Quelle: Wolfi30 - Fotolia)

Dortmund (energate) - Die Preiskurve des Stromspothandels stellte in dieser Woche eine regelrechte Achterbahn dar. Auf Wochensicht hat es bei Day-Ahead Sprünge von rund 30 Euro/MWh gegeben. Auch im Terminhandel sorgten Erdgas-, Kohle- und CO2-Preise für Dynamik. Die vergangene Handelswoche schloss der Kurzfristhandel bei 78,34 Euro/MWh für Freitag auf einem Rekordniveau ab. Auch am Wochenende sorgte die Dunkelflaute bei sinkenden Temperaturen für überdurchschnittliche Werte bei 59,32 Euro/MWh und 52,16 Euro/MWh für Samstag und Sonntag. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen