Drei Fragen an Robert Busch, Bundeverband Neue Energiewirtschaft (BNE) "Wir brauchen bei der Reform des §14a EnWG einen vollständig neuen Ansatz"

Neue Märkte Add-on18.01.2021 12:23
Merklistedrucken
"Die richtige marktliche Ausgestaltung der Flexibilität ist essenziell für das Gelingen der Energiewende", sagte BNE-Geschäftsführer Robert Busch. (Quelle: BNE)
"Die richtige marktliche Ausgestaltung der Flexibilität ist essenziell für das Gelingen der Energiewende", sagte BNE-Geschäftsführer Robert Busch. (Quelle: BNE)

Berlin (energate)  - Das Bundeswirtschaftsministerium hat das eigene Modell der Spitzenlastglättung zur Netzintegration von Elektroautos und Wärmepumpen wieder gekippt. Das Vorhaben hätte eine Begrenzung der Flexibilität zu Lasten marktlicher Lösungen zur Folge gehabt, betont Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft, im Interview mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen