Berliner Woche (KW 3) Von neuen Klimaschutzhoffnungen, ungeliebten Pipelines und Ministeriumsvolten - eine Glosse

Politik22.01.2021 15:58vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Lady Gaga vor dem Amtseid gab es nur in den USA, im Berliner Wirtschaftsministerium dagegen weniger Glanz, dafür mehr Verwirrung. Überstrahlt wurde diese Woche ausnahmsweise mal nicht nur von der Coronapandemie, sondern von Ereignissen ein paar Tausend Kilometer entfernt von Berlin auf der anderen Seite des Atlantiks: Richtig, es geht um die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht