Onshore-Windkraft Leag nutzt Tagebau-Rekultivierung für Windpark

Strom27.01.2021 12:23vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Auf den Rekultivierungsflächen des Leag-Tagebaus Jänschwalde soll bis 2024 ein weiterer Windpark entstehen. (Foto: Hartmut Rauhut/Leag)
Auf den Rekultivierungsflächen des Leag-Tagebaus Jänschwalde soll bis 2024 ein weiterer Windpark entstehen. (Foto: Hartmut Rauhut/Leag)

Cottbus (energate) - Der ostdeutsche Kraftwerksbetreiber Leag will die Rekultivierungsfläche des Tagebaus Jänschwalde für erneuerbare Erzeugung nutzen. Auf dem 320 Hektar umfassenden Areal in Brandenburg soll bis 2024 ein Windpark mit 17 Anlagen entstehen. Darüber hinaus laufen Prüfungen, um das Gelände auch als Standort für Solarparks zu nutzen, teilte das Unternehmen mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht