Energiepreiseindex Einsetzende Konjunktur treibt Energiepreise an

Österreich Add-on02.02.2021 13:23vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Erstmals seit vier Monaten sind die Haushaltsenergiepreise im Dezember 2020 wieder gestiegen, berichtet die AEA. (Quelle: Epex Spot)
Erstmals seit vier Monaten sind die Haushaltsenergiepreise im Dezember 2020 wieder gestiegen, berichtet die AEA. (Quelle: Epex Spot)

Wien (energate) - Erstmals seit vier Monaten legen die Haushaltsenergiepreise wieder zu. Im Dezember 2020 verzeichnete der Energiepreiseindex (EPI) im Monatsvergleich ein Plus von 1,7 Prozent. Da die allgemeine Teuerung im selben Zeitraum bei 0,6 Prozent lag, wirkten sich die Energiepreise im Dezember inflationstreibend aus, erklärt Peter Traupmann, Geschäftsführer der österreichischen Energieagentur (AEA). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen