Digitalisierung APG: Über die Blockchain mit kleinen Anlagen das Netz stabilisieren

Österreich Add-on02.02.2021 17:14vonPeter Martens
Merklistedrucken
Über eine Blockchain sollen in Zukunft auch in Österreich Elektroautos, Wärmepumpen, Batteriespeicher oder Mikro-KWK-Anlagen die Schwankungen im Stromnetz ausgleichen helfen. (Quelle: Sashkin/stock.adobe.com)
Über eine Blockchain sollen in Zukunft auch in Österreich Elektroautos, Wärmepumpen, Batteriespeicher oder Mikro-KWK-Anlagen die Schwankungen im Stromnetz ausgleichen helfen. (Quelle: Sashkin/stock.adobe.com)

Wien (energate) - Die österreichische APG ist als fünfter europäischer Übertragungsnetzbetreiber der digitalen Plattform Equigy beigetreten. Über diese auf einer Blockchain basierende Plattform wollen die Netzbetreiber kleinteilige Akteure bei Redispatch einbinden, um damit die zunehmenden Schwankungen im Stromnetz besser ausgleichen zu können. Equigy ist im April des Vorjahres als gemeinsames Projekt der Übertragungsnetzbetreiber Tennet (Deutschland und Niederlande), Swissgrid (Schweiz) und Terna (Italien) gestartet (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen