Elektromobilität Teag: Batteriebetriebene Ladestationen sparen Netzkosten

Neue Märkte04.02.2021 14:31vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Ein Batteriesystem soll auch an Orten mit begrenzten Netzkapazitäten eine hohe Ladeleistung ermöglichen. (Quelle: Smart-me)
Ein Batteriesystem soll auch an Orten mit begrenzten Netzkapazitäten eine hohe Ladeleistung ermöglichen. (Quelle: Smart-me)

Thüringen (energate) - Der Energieversorger Teag hat sich beim Ausbau von Ladeinfrastruktur mit dem Unternehmen ADS-Tec zusammengetan. Ziel der Kooperation ist der Einsatz von Ladesystemen mit Batterieanbindung. Die erste Ultraschnellladestation dieser Art mit einer Leistung von bis zu 320 kW nahm die Teag bereits Mitte 2020 in Betrieb. Das Batteriesystem ermögliche auch an Standorten mit begrenzten Netzkapazitäten einen Gebrauch auf High Power Charging (HPC) - Niveau. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen