Netztechnisches Betriebsmittel Nach Zuschlag: Leag übernimmt Ulmer Kraftwerksprojekt

Strom10.02.2021 13:55vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Das Gaskraftwerk Leipheim soll ab 2023 zur Netzstabilisierung in Süddeutschland beitragen. (Foto: Siemens Energy)
Das Gaskraftwerk Leipheim soll ab 2023 zur Netzstabilisierung in Süddeutschland beitragen. (Foto: Siemens Energy)

Cottbus/Dortmund (energate) - Der Kraftwerksbetreiber Leag übernimmt das süddeutsche Gaskraftwerksprojekt Leipheim (GKL) von den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm. Zugleich gab der Übertragungsnetzbetreiber Amprion bekannt, dass das geplante Kraftwerk den Zuschlag als besonderes netztechnisches Betriebsmittel (BNBM) erhalten habe. Diese Kraftwerke kommen in Notfallsituationen zum Einsatz, um die Netzstabilität in Deutschland zu gewährleisten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht