Konzernumbau Shell nennt Einzelheiten der neuen Strategie

Merklistedrucken
Sein Ladesäulennetz will Shell in den kommenden Jahren massiv ausbauen auf 500.000 Ladepunkte. (Foto: Royal Dutch Shell)
Sein Ladesäulennetz will Shell in den kommenden Jahren massiv ausbauen auf 500.000 Ladepunkte. (Foto: Royal Dutch Shell)

Den Haag (energate) - Shell hat am 11. Februar seine neue Umweltstrategie für den Konzernumbau vorgestellt. Sie soll den Öl- und Gaskonzern zu Netto-null-Emissionen im Jahr 2050 führen. Als Höhe- und Wendepunkte nennt Shell für den CO2-Ausstoß das Jahr 2018 (1,7 Gigatonnen) und für die Ölförderung das Jahr 2019. Von hier ab sollen beide nur noch eine Richtung kennen und in den folgenden Jahren zurückgehen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht