E-Mobilität Mit Lademanagement gegen Netzengpässe

Neue Märkte26.02.2021 11:59vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
40 Mio. E-Fahrzeuge bis 2030 würden 100 Mrd. kWh. Strom zusätzlich nachfragen, sagt Eon-Bereichsleiterin Simon. (Quelle: Tesla Motors)
40 Mio. E-Fahrzeuge bis 2030 würden 100 Mrd. kWh. Strom zusätzlich nachfragen, sagt Eon-Bereichsleiterin Simon. (Quelle: Tesla Motors)

Essen (energate) - Die zunehmende Zahl dezentraler Anlagen und Elektroautos setzt auch die Stromnetze unter Druck. Zwar ist ein Blackout ausgelöst von vielen gleichzeitig ladenden Teslas in der sogenannten Zahnarztallee unwahrscheinlich. Engpässe kann es dennoch geben, denn nicht überall lässt sich das Netz verstärken. Daher sind innovative Alternativen vonnöten, die den Netzausbau und damit auch Kosten und Komplexität reduzieren. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen