"Solares Überschussladen" Grid-X bringt Solarstrom in den Tank

Neue Märkte01.03.2021 12:11vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Künftig kommunizieren Ladebox und Wechselrichter der Aufdachanlage, um "solares Überschussladen" zu ermöglichen. (Foto: Zapf GmbH/innogy SE)
Künftig kommunizieren Ladebox und Wechselrichter der Aufdachanlage, um "solares Überschussladen" zu ermöglichen. (Foto: Zapf GmbH/innogy SE)

München (energate) - Der Energiemanagement-Dienstleister Grid-X hat seine Ladelösung "Xenon Charge" um eine Funktion erweitert. Künftig enthält die Managementlösung eine Schnittstelle, über die sich der Solarstrom vom eigenen Dach gezielt für Ladevorgänge für Elektrofahrzeuge nutzen lässt. Konkret ermöglicht die Lösung die Kommunikation zwischen dem Wechselrichter der Solaranlage und dem Ladepunkt sowie Steuerung und Monitorin…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen