Kernenergie Umweltministerium lehnt Renaissance der Atomkraft ab

Politik02.03.2021 13:12vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Die Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 führte weltweit zu Veränderungen beim Thema nukleare Sicherheit. (Quelle: Digital Globe/creativecommons.org)
Die Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 führte weltweit zu Veränderungen beim Thema nukleare Sicherheit. (Quelle: Digital Globe/creativecommons.org)

Berlin (energate) - Kurz vor dem zehnten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima informierten das Bundesumweltministerium (BMU), das Bundesamt für Strahlenschutz (BFS) und das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (Base) über den Stand der Atomkraft heute. Forderungen nach einer Renaissance der Atomenergie für den Kampf gegen den Klimawandel erteilten sie dabei eine Absage. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen