Wasserstoffnetze Homann plädiert für schrittweise Wasserstoffregulierung

Politik03.03.2021 10:01vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, möchte bei der Wasserstoffregulierung schrittweise vorgehen. (Foto: Laurence Chaperon/Bundesnetzagentur)
Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, möchte bei der Wasserstoffregulierung schrittweise vorgehen. (Foto: Laurence Chaperon/Bundesnetzagentur)

Berlin (energate) - Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, setzt sich für eine vorsichtige Regulierung der Wasserstoffinfrastruktur ein. Diese werde sich nicht über Nacht entwickeln, es sei vielmehr ein Wachstumsprozess, erklärte er auf der digitalen Veranstaltung "Energie Crossmedial". Homann sprach von einer "Regulierung light". Damit bewegt sich der Behördenleiter auf einer Linie mit den Vorschlägen des Bundeswirtschaftsministeriums zur Reform des Energiewirtschaftsrechts (EnWG), die die getrennte Regulierung für Wasserstoff- und Gasnetze vorsieht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen